Kommunalpolitik mit Verstand statt Parteibuch!

Danke!

Zwei Danksagungen…

Vielen Dank den 434 Wählerinnen und Wählern, die gestern für mich stimmten. Wer hätte das vor sechs Wochen gedacht? Schade, dass der zweitbeste Mann die meisten Stimmen erhalten hat. 😉 Mehr war in der kurzen Zeit nicht drin. Schließlich bin ich in erster Linie voll berufstätig.
Ich sehe das Ergebnis jedoch als klare Verpflichtung gegenüber meinen Wählern, die begonnene politische Arbeit hier in Haßloch weiter fortzusetzen und insbesondere dem neuen Bürgermeister auf die Finger zu schauen! Das Vertrauen, das ihr mir entgegen gebracht habt, werde ich nicht enttäuschen.
Wir hatten einen guten Start, die Jagd ist eröffnet.

Danke auch an diejenigen, die mir ihre Unterschrift gegeben haben, damit ich kandidieren durfte. Es gab mir die Gelegenheit, mit euch ins Gespräch zu kommen. Dafür danke ich euch, liebe Freunde. Ich habe das nicht vergessen!

 

Kreisparteitag der Piraten

Erst in der Schule drei Projekttage, am Samstag die Präsentation des Projektes im Rahmen einer Schulveranstaltung, dann schnell ins Brauhaus zum Kreisparteitag der Piraten Mittelhaardt. Der Vorstand wurde turnusgemäß neu gewählt. Marcus Bach wurde in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt, ebenso Chris Hölzemann als stellv. Vorsitzender, und auch Wolfgang Kochanek als politischer Geschäftsführer. Neu im Vorstand ist Brigitte Haferkamp als Schatzmeisterin und Yönel Özdüzenciler als Beisitzer.

Außerdem neu im Kreisvorstand: Ich, Ralf Berger als stellvertretender Vorsitzender.

Weiterhin wurden für die nächste Amtszeit neue Kassenprüfer gewählt.

Ich wünsche uns viel Erfolg! Übrigens: Chemiker sind überproportional bei uns vertreten! Zeichnet sich da ein Trend ab? Dennoch: Lobbyismus hat bei bei den Piraten keine Chance.

Unser Ziel: Bei den Kommunalwahlen 2014 ändern wir die kommunalen Räte!

Solarpark – aktualisiert!

Seit Jahren „prüft“ die Gemeinde die Baumöglichkeit eines Solarparks auf dem Sandbuckel. Immer war die Rede davon, die Wertschöpfung in der Region zu belassen.

Nachdem die Gemeindewerke sich von dem Projekt distanziert haben, erfolgt jetzt die Ausschreibung europaweit. Wie mir zugetragen wurde, mit Auflagen, die kein regionaler Projektierer erfüllen kann. Was soll das?

Aktualisierung (14.06.13): Die Ausschreibung erfolgt nicht europaweit! Es fand jetzt in den letzten Tagen ein Teilnehmerwettbewerb statt, bei dem Interessenten Erfahrungen in dem Bereich nachweisen sollten. Dieser Wettbewerb kam sehr kurzfristig und dauerte auch nur 8 Werktage. Sehr bald erfolgt dann die Ausschreibung und frühestens im November kann die Anlage ans Netz gehen. Immerhin ist die Bürgerenergiegenossenschaft in Neustadt noch dabei.

Wahlzeit: Diskussion im Offenen Kanal

Abschluss der vierteiligen Produktion Wahlzeit im OK Weinstraße. Zuletzt fand eine Diskussion der drei zu Wahl stehenden Personen statt. Die Aufzeichnung ist hier zu sehen:

http://youtu.be/ixv78RZMZBE