Der Wechsel zur Haßlocher Liste

…fiel mir leicht: Nette Menschen, die vernünftige (liberale) Ansichten vertreten und 100% fürs Dorf geben – für Nichts sonst. Hier kann ich Kommunalpolitik machen, wie sie mir gefällt: Ohne Lobbyismus, ohne Duktus einer Partei.

Die Rheinpfalz vom 16. September 2017:

Hassloch: Zusätzlicher Sitz in den Ausschüssen

Das Gemeinderatsmitglied Ralf Berger (Piraten) und die Haßlocher Liste (HLL) haben ein Fraktionsbündnis geschlossen, dieses trägt den Namen HLL. Das teilte Willi von Lohr (HLL) in jüngsten Sitzung des Gemeinderats mit.

Wie mehrfach berichtet, hatte der parteilose Gilbert Adam, der Mitglied der Partei Die Linke gewesen war, die bisher bestehende Fraktion mit Berger beendet, gehört aber weiter dem Gemeinderat an. Zwischen den Piraten und der HLL gebe es „große Schnittmengen in der Meinungsbildung“, erklärten von Lohr und Berger. Dies beispielsweise bei Themen, wie Bürgerbeteiligung, Transparenz und Rehbachverlegung.

Die Fraktion HLL ist dadurch von bisher drei Ratsmitgliedern auf vier angewachsen. Damit stehen der HLL zwei Sitze in den Ausschüssen des Gemeinderats zu, bisher hatte die HLL nur Anspruch auf einen Sitz in den Ausschüssen.

Die bisherigen Ausschüsse wurden aufgelöst und einstimmig neu besetzt. Die Piraten sind nun als HLL-Vertreter weiter in den Ausschüssen, in denen sie bisher bereits waren. Die Ausschuss-Sitze, die bisher mit Vertretern der Linken besetzt gewesen waren, wurden von Mitgliedern der HLL übernommen. Gilbert Adam und die Partei Die Linke sind nicht mehr in den Ausschüssen vertreten.

Die Mitglieder der Piraten könnten ihre „engagierte Ausschussarbeit kontinuierlich fortführen“, so von Lohr und Berger. Willi von Lohr bleibt Vorsitzender der nun größeren HLL-Fraktion. |ann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: